2. Warnstreik bei WABCO am 11.05.2016

12.05.2016 | Und wir haben wieder eine Schippe draufgelegt! Danke an Alle, die uns unterstützt haben!

Am 11.05.2016 wurde zum 2. Mal in dieser Tarifrunde bei WABCO zum Warnstreik durch die IG Metall Bezirksleitung aufgerufen. Diesem Aufruf sind wir gefolgt und aus allen Bereichen sind Kolleginnen und Kollegen am Werkstor Fössestrasse zusammen. Da sich die Busse für die Kolleginnen und Kollegen jedoch am Lindener Hafen sammelten, mussten alle Warnstreiker einmal durch die Bereiche durchgehen. Dieses war ein gelungener Start des Warnstreiks!

Die Busse fuhren von WABCO (sowohl vom Lindener Hafen, als auch vom DC in Langenhagen) zum Stöckener Friedhof bzw. Stöckener Marktplatz. Dort trafen wir uns mit anderen Firmen, die ebenfalls in der Bindung des Flächentarifvertrags und damit im Arbeitskampf um den Tarifabschluß sind- Ein starkes Gefühl, dort die Kampfbereitschaft auch der anderen Firmen sehen und spüren zu können!

Unsere Transparente und Schilder drückten unsere Stimmung aus: Wir sind stinksauer, dass die Arbeitgeber in Niedersachsen - allen voran die Geschäftsführung von WABCO- nichts für eine Einigung in der Tarifauseinandersetzung tun.

Nach dem Marsch in Richtung Stöckener Marktplatz trafen wir auf die Kolleginnen und Kollegen von Volkswagen Nutzfahrzeuge. Gemeinsam auf dem Marktplatz anzukommen war schon Gänsehaut-Feeling pur! Die Reden dort vor Ort haben uns aus der Seele gesprochen.

Es sprachen vom Rednerpult:

  • Dirk Schulze, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Hannover
  • Thomas Zwiebler, Betriebsratsvorsitzender Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN)
  • Klaus Brandes, Stellvertretender Betriebsratsvorsitzender WABCO Hannover
  • Sandra Milder, Vorsitzende der JAV VWN
  • Oliver von Alten, Vorsitzender der JAV bei Federal Mogul in Barsinghausen

Sehr emotional war die Rede unseres stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden Klaus Brandes. Klaus fand die richtigen Worte, um uns für den anstehenden Arbeitskampf vorzubereiten!

Durch diesen Warnstreik wurde gezeigt, dass die Belegschaft die Nase voll hat von der Missachtung der Arbeitgeberseite. Jetzt muss endlich mal was passieren!

Eines ist klar: WIR SIND BEREIT!

Also, liebe Geschäftsführung und alle anderen Repräsentanten der Arbeitgeber in den Tarifverhandlungen: Packt endlich mehr in die Pulle und erklärt uns nicht immer wieder, das sei nicht möglich!

 

 

WABCO
...