Treffen der Betriebsratsvorsitzenden und stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden

Solidarität mit unseren Kolleginnen und Kollegen bei der Firma Jungenthal-Waggon GmbH

15.05.2018 | Die Nachricht über die Schließungspläne der Jungenthal-Waggon GmbH in Hannover Misburg hat uns und unsere Kolleginnen und Kollegen im Betrieb geschockt.

Foto: IG Metall

  • Wir verurteilen die angekündigte Betriebsschließung.
  • Wir verurteilen insbesondere den Umgang mit unseren Kolleginnen und Kollegen, die am 2. Mai bei Arbeitsbeginn ohne Vorankündigung und mit der Erklärung, dass ihre Arbeit hier zu Ende sei, wieder nach Hause geschickt wurden.
  • Wir stellen fest: Dies ist ein tiefer Einschnitt in das Leben aller davon Betroffenen.
  • Wir verurteilen, dass die Planung und Durchführung der Betriebsschließung ohne die gesetzlich vorgeschriebene – rechtzeitige – Information des Betriebsrats durchgeführt worden ist. Dies ist eine Missachtung des Rechts.

Das Verhalten des Managements von Jungenthal und des Mutterkonzerns GATX ist unsozial und falsch. Wir können nicht nachvollziehen, dass trotz hoher Gewinne der GATX unsere Kolleginnen und Kollegen nun in eine unsichere Zukunft geschickt werden; ihnen über Nacht die Existenzgrundlage genommen werden soll.

Wir finden es auffällig, dass bauliche Maßnahmen an und in den Gebäuden der Jungenthal-Waggonbau GmbH fortgesetzt werden, wie beispielsweise der Bau einer hochmodernen Atemluftversorgungsanlage. Dies nährt den Verdacht, am gleichen Standort nach einer scheinbaren Schließung dann unter neuem Namen den Betrieb ohne Betriebsrat und Tarifvertrag wieder aufnehmen zu wollen.

Dieses Beispiel darf nicht Schule machen!
Deshalb: Wir werden die weitere Entwicklung sehr aufmerksam verfolgen und - wenn nötig - Protest organisieren.

Unsere Kolleginnen und Kollegen bei Jungenthal nehmen die Bedrohung ihrer Existenzgrundlage aber nicht kampflos hin. Dies haben sie in einer ersten Mitgliederversammlung der IG Metall am 9. Mai deutlich gemacht. Es ist ihr selbstverständliches Recht, sich – mit Unterstützung der IG Metall - gegen die Betriebsschließung zu wehren.

Es ist unser gemeinsames, gewerkschaftspolitisches Selbstverständnis, dass wir sie dabei solidarisch unterstützen!

beschlossen am 15. Mai 2018

Aktuelles, Metall- und Elektroindustrie
...