Kundgebung vor dem Werkstor

Beschäftigte bei Hydro gehen in die Offensive

10.12.2019 | Die Beschäftigten bei Hydro kämpfen um den Erhalt der Tarifbindung auch über den geplanten Betriebsübergang hinaus.

Foto: IG Metall

Der mögliche neue Eigentümer – eine Immobilienfirma – hatte Tarifverhandlungen schriftlich abgelehnt und nebenbei die Beschäftigten in Frage gestellt. Insgesamt 80 Kolleginnen und Kollegen u.a. von Troester, Bergmann, Wabco, Renk, VWN, Komatsu, Arconic, den IG Metall Senioren und dem stellvertr. Regionspräsidenten Michael Dette zeigten sich solidarisch mit den 6 Beschäftigten bei Hydro.

Aktuelles, Bildergalerie, Metall- und Elektroindustrie
...