„Gewerkschaftsarbeit heißt auch mal grillen“

Belegschaft von Hänsel Processing feiert erfolgreiche Tarifbewegung

10.02.2020 | „Gewerkschaftsarbeit heißt auch mal grillen“, unter diesem Motto stand die Aktion der Belegschaft von Hänsel Processing am letzten Freitag in Hannover.

Nach mehrmonatigen Aktivitäten im vergangenen Jahr, zu denen auch zwei Warnstreiks gehörten, konnte die Belegschaft einen Anerkennungstarif durchsetzen und ist damit nach knapp 10 Jahren Durststrecke ohne Tarifvertrag, wieder tarifgebunden. Der neue Anerkennungs- und Überleitungstarifvertrag bedeutet, dass es für die KollegInnen stufenweise Verbesserung des Entgeltes und eine Absenkung der Arbeitszeit geben wird und zum 1.Januar 2022 die kompletten Arbeitsbedingungen der niedersächsischen Metallindustrie gelten.

Um das zu feiern und der Belegschaft einen Dank für den großen Zusammenhalt und die Solidarität auszusprechen, lud die IG Metall zu einem Grillen in der Mittagspause. Nahe dem Betriebsgelände des Hannoveraner Maschinenherstellers versammelten sich rund 70 Kolleginnen und Kollegen um bei Bratwurst, selbstgemachten Salaten und Getränken das Tarifergebnis zu feiern und eine gute gemeinsame Zeit zu haben. Hinter dem Grill sorgte der zuständige Gewerkschaftssekretär Thadeus Mainka für den Nachschub an Grillgut und die Vertrauenskörperleitung und Betriebsrat gingen in einer kurzen Rede auf die Bedeutung von Tarifverträgen ein. Insgesamt eine gute Aktion, in der das gemeinsam erreichte gefeiert und der Zusammenhalt der KollegInnen im Betrieb weiter gestärkt wurde. 

Aktuelles
...