Tarifflucht angekündigt

SEH Engineering GmbH-Geschäftsführer kündigt Ausstieg aus dem Flächentarifvertrag an. IG Metall und Belegschaft reagieren mit Spontandemo.

19.09.2019 | Hannover - Im Rahmen der Betriebsversammlung der SEH Engineering GmbH (ehemals Eiffel Deutschland) hat der Geschäftsführer Uwe Heiland den Austritt aus dem Arbeitgeberverband der niedersächsischen Metallindustrie (NiedersachsenMetall) angekündigt. Damit würden über 170 Beschäftigte die Tarifbindung verlieren. Im Anschluss an die Betriebsversammlung gab es eine spontane Demonstration von über 70 Beschäftigten über das Werksgelände. Mit IG Metall Fahnen und Sprechchören „Nur mit Tarif“ machten die Beschäftigten ihrem Unmut Luft und zeigten, dass die Tarifflucht nicht hingenommen werden wird.

Nach dem Statement des Arbeitgebers wurde die Betriebsversammlung ohne den Arbeitgeber fortgesetzt und die ArbeitnehmerInnen diskutierten gemeinsam mit dem Betriebsrat und der IG Metall die Folgen eines solchen Verbandsaustritt für die Beschäftigten und welche Möglichkeiten bestehen, sich dagegen zu wehren.

Die überwältigende Mehrheit der Beschäftigten machte deutlich, dass zu SEH Engineering die Tarifbindung gehört und sie für ihr Recht kämpfen werden.

„Die Ankündigung des Geschäftsführers, aus dem Flächentarifvertrag auszusteigen, ist nicht nachvollziehbar und bedeutet die Aufkündigung des betrieblichen Friedens und der Sozialpartnerschaft! Dem Betrieb SEH Engineering geht es wirtschaftlich gut. Der Betrieb ist seit Jahrzehnten tarifgebunden. Wir als IG Metall werden für den Erhalt der Tarifbindung kämpfen. Wenn die spontane Demonstration den Arbeitgeber nicht zur Vernunft bringt, werden wir mit unseren Mitgliedern weitere Maßnahmen planen, um die Tarifbindung zu verteidigen“, so Dirk Schulze, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Hannover.

Das Unternehmen SEH Engineering GmbH hat rund 170 Beschäftigte mit dem Hauptsitz in Hannover und einem Büro in Dortmund, es ist im Stahlbau tätig und gehört zum französischem Eiffage Konzern. Bekannt ist das hannöversche Unternehmen für seinen Brückenbau.

Kontakt für Rückfragen:
Dennis Olsen
Festnetz: 0511/1240227
Mobil: 01605331625
Email: dennis.olsen@igmetall.de

Aktuelles, Bildergalerie, Metall- und Elektroindustrie, Presseinfos
...