Tarifauseinandersetzung Metall- und Elektroindustrie

Warnstreik bei WABCO und Körting

10.01.2018 | 550 Kolleginnen und Kollegen von WABCO sowie 35 Beschäftigte von Körting legten heute Vormittag am Lindener Hafen für rund eine Stunde die Arbeit nieder. Die Produktionen standen still. Die Stimmung war prima.

Sascha Dudzik, Zweiter Bevollmächtigter der IG Metall machte klar: „Jetzt wollen wir das Recht haben, unsere Arbeitszeit so anzupassen, wie sie in unser Leben passt. Mit der Forderung nach der „kurzen Vollzeit“ treffen wir den Nagel auf den Kopf.“ Vertrauenskörperleiter Marcus Kretschmar wies auf die hohen Gewinne bei WABCO hin und sagte, die Entgeltforderung von 6 % sei  mehr als gerecht. Über die unverschämten Argumentationen der Arbeitgeber empörte sich Jens Schäfer, Betriebsratsvorsitzender bei WABCO. Aller Redner ernteten großen Beifall von den Beschäftigten.

Die Kolleginnen und Kollegen von Körting hatten sich gemeinsam mit Gewerkschaftssekretärin Susanne Heyn mit einer kleinen Demo zum Lindener Hafen auf den Weg gemacht. Auch sie betonte die Richtigkeit und Notwendigkeit der Forderung der IG Metall.

Aktuelles, Bildergalerie, Metall- und Elektroindustrie
...