Tarifauseinandersetzung Metall- und Elektroindustrie

Warnstreik bei MTU in Langenhagen

11.01.2018 | Über 200 Kolleginnen und Kollegen sind bei MTU dem Warnstreikaufruf der IG Metall gefolgt. Von 10 bis 11 Uhr legten sie ihre Arbeit nieder und versammelten sich vorm Werkstor.

Betriebsratsmitglied Michael Behé begrüßte die Beschäftigten und zeigte sich mit der Beteiligung zufrieden. Dirk Schulze, Erster Bevollmächtigter der IG Metall, begründete nochmals die Entgeltforderung von 6 % und stellte die Forderung nach „kurzer Vollzeit“ als wichtigen Baustein für Arbeitszeiten, die zum Leben passen, dar. Viel Applaus erntete er für seine Kritik an den unverschämten Gegenforderungen der Arbeitgeber. Die Tarifforderung der IG Metall verknüpfte Vertrauenskörperleiter Kai Eisenblätter mit der betrieblichen Situation bei MTU und endete mit den Worten: „Wir wollen ein Stück von dem Kuchen, den sich das Unternehmen sonst alleine gönnt.“

Mehrere Kolleginnen und Kollegen von Volkswagen Nutzfahrzeuge nahmen als Solidaritätsdelegation am Warnstreik teil.

Aktuelles, Bildergalerie, Metall- und Elektroindustrie
...